Angebote zu "Bank" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Emil Bauer "Make Müller Great Again" 2019 - Wei...
Empfehlung
9,65 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Und wieder ein flotter und auf dem Punkt bringender Spruch von Emil Bauer: "Make Müller great again!" Unser persönliches come back des Müller Thurgau! Genauso schwungvoll päsentiert sich auch der Inhalt der Flasche. Beim Genuss des Emil Bauer "Make Müller Great Again" trocken erleben Sie herrlich, knackige Aromen von frischen Äpfeln, saftigem Steinobst, süßer Melone und reifer Ananas. Durch seinen geringen Fruchsäureanteil ist er so unwiderstehlich gut. Frisch, fruchtig und lecker - was will man mehr! Und das Beste: Von jeder einzelnen verkauften Flasche wird 1 Euro an die UNO Flüchtlingshilfe gespendet. Text: BELViNi.DE

Anbieter: Belvini
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Liebe HANDARBEIT 46132 Bauern Bank mit Lehne Ho...
13,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Liebe HANDARBEIT 46132 Bauern Bank mit Lehne Holz 1:12 Puppenhaus Puppenstubenmöbel von der Firma Liebe hergestellt in Handarbeit aus dem Erzgebirge Artikelnummer: 0739 Bauern Bank Die eckige Strebe zwischen den Beinen verläuft durch die Beine hindurch. Ein Keil stabilisiert von außen die Beine. Die Bank erhält somit eine hohe Stabilität. Maße (LxBxH): ca. 100 x 40 x 39 mm aus Ahornholz, naturbelassen Handmade in Germany Achtung! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr, wegen verschluckbarer Kleinteile. Neuware Wir haben noch viele Einrichtungsgegenstände für Puppenstuben-einfach nachfragen oder Wunschzettel mailen.

Anbieter: Locamo
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
An der Seite der Bauern
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.10.2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: An der Seite der Bauern, Titelzusatz: Die Geschichte der Rentenbank, Redaktion: Gothe, Christiane, Verlag: Piper Verlag GmbH // Piper, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bank // Bankgeschäft // Bauer // Bäuerin // Unternehmensgeschichte // Wirtschaft // BUSINESS & ECONOMICS // Corporate & Business History // Geschichte einzelner Unternehmen // Geschichte, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 416, Gewicht: 920 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Geschichte Husums
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte Husums, seine Entwicklung von einer kleinen nordfriesischen Ansiedlung bis zur heutigen Kreisstadt, zeichnet das Handbuch, das anlässlich der 400-Jahr-Feier der Stadt erscheint, in zehn "Porträts" nach. Die einzelnen Beiträge spannen den Bogen von der Besiedlung des Gebietes vor der Großen Mandränke (1362) über katholische Zeit und Reformation, den Gesamtstaat und die Wirtschaftswunderzeit bis zum heutigen Tag und vermitteln so ein umfassendes Bild von mehr als 700 Jahren Husumer Geschichte in einem Standardwerk, das für alle an der Geschichte Nordfrieslands Interessierten Pflichtlektüre sein sollte. Aus dem Inhaltsverzeichnis: - Zur Vor- und Frühgeschichte des Husumer Raumes Das älteste Wrackteil Europas? Jäger, Sammler und Fischer Frühe Bauern fassen Fuß Tauziehen um einen Steinzeittopf Die Einzelgrableute breiten sich aus An der Schwelle zur Bronzezeit Der goldene Ring im Galgenberg Ein neuer Werkstoff setzt sich durch Münzen vom Friedhof Der Friese unter der Postgarage - In katholischer Zeit - Husum bis 1527 Wie alt ist Husum? Die erste schriftliche Nachricht und was man aus ihr schließen kann Von Dithmarscher Überfällen, von Wasserläufen und von Vögten Herzoglicher Stützpunkt und Hauptort Eine Kapelle und ein Siegel als Statussymbol Die materielle und finanzielle Ausstattung der Kapelle Husum erhält das Kirchspielsrecht Handel und Handelswege Dammbau zwischen Husum und Rödemis St. Jürgen Die Weiterentwicklung Husumsals Handelsort Die Husumer bitten König Christian I. um das Stadtrecht 1472: Die Husumer riskieren viel und verlieren fast alles Zeichen des Reichtums: die Anzahl der Altäre in St. Marien Baumaßnahmen an der Marienkirche Hans Knutzens und Walke Widdessens Kapellen Die Mönche fassen Fuß Handel und Handwerk Zöllner in Husum Landesherrliche Besucher Friedrich I. und seine Verbindung zu Husum - Von der Reformation bis zur Erteilung des Stadtrechtes (1527-1603) Folgen der Reformation Von der Schule St. Jürgen nach der Reformation Das Armenwesen seit der Reformation Der neue Ziegelhof Es brennt allerorten Husum im Spiegel von Steuern und Dienstleistungen Herzog Adolf regiert Der zweite Brand Maßnahmen von Obrigkeit und Verwaltung Es geht nach Dithmarschen Verwaltungsvorschriften Baken und Tonnen Handwerksarbeit Ein Schloss wird gebaut Flecken und Weichbild Unter der Stadtpräsidentschaft Der Herzog ist tot, es lebe der Herzog! Geht es abwärts? - In Krisen und Kriegen (1603-1713) Der gesellschaftliche Rahmen: Husumer Kaufmannsleben im 17. Jahrhundert Ein konfliktreiches Jahrhundert Ohne Rathaus kein Stadtrecht Husum erhält das Stadtrecht Erste Krisen: Konkurrenten, Naturgewalten und Kriegszeiten Ein fortwährendes Ärgernis: Die Handwerker auf den Dörfern Polackenkrieg und "Hoher Besuch": der Grosse Kurfürst in Husum Aberglaube und religiöser Eifer: Antoinette Bourignon (1616-1680) Fahrendes Volk, Scharfrichter, Abdecker Ein Vorreiter der Aufklärung: August Giese Wissenschaft und Kunst: Das Moderne Bürgertum etabliert sich Ende einer Epoche: Der Nordische Krieg (1700-1721) - Von der Ruhe des Nordens bis zum Staatsbankrott (1713-1813) Volkszahl Verwaltungsstrukturen Kirche und Schule Studenten aus Husum Das Schloss vor Husum Mehrheit der Bevölkerung Lebensmittelversorgung Kleidung und Lederwaren Metallverarbeitung Reepschläger und Schiffszimmerleute Möbel und Geschirr Bauberufe Tagelohn und Handarbeit Tägliches Leben Die letzte öffentliche Hinrichtung in Husum Schützengilde Fuhr- und Postwesen Umwälzungen und Reformen Umgang mit der Unterschicht Einrichtung des Commerziums Modernisierungsbestrebungen Besondere Wirtschaftsaktivitäten: Handel und Manufakturen Hafen und Werft Porrenkoog Häuser und Buden Die bessere Gesellschaft Vereinsleben Lesen, Bücher, Bibliotheken Moderne Wege der Bildung Die medizinische Versorgung Anhänglichkeit an die Monarchie Streit um eine Kirchenreform St. Marien Es wird alles anders -Abkehr vom Gesamtstaat - Erhebung gegen Dänemark (1813-1864) Über Husums Lage und Entwicklung bis 1848 Die Erhebung der Schleswig-Holsteiner 1848 und der Einsatz der Husumer Husum nach der Niederlage 1850 bis zur Wende 1864 -Kleinstadt in Preußen - Husum 1864-1914 Von der dänischen zur preußischen Herrschaft National und vaterländisch Theodor Storm Wachstum der Bevölkerung Industrie, Handwerk, Handel Viehmarkt Hafen Verkehr Neue Errungenschaften Veränderung des Stadtbildes Auswanderung nach Übersee Soziale Fürsorge Kirche Schulwesen Kultur und Bildung Heimatkunde und Heimatliebe Gesellschaftliches Leben in Husum Parteien, Reichstags- und Landtagswahlen Vereine Kommunale Verwaltung, Gerichtsbarkeit Der Fall Schücking Herrliche Zeiten? -Husum - eine politische Provinzstadt (1914-1949) Husum im Ersten Weltkrieg 1914-1918 Husum in der Weimarer Zeit 1919-1932 Politische Kampfverbände: Jungdeutscher Orden, Stahlhelm, Reichsbanner Husum in der NS-Zeit 1933-1945 Weitere Übergriffe und Verfolgungen, auch gegen Parteimitglieder, Widerstand der Ev. Kirche, Judenverfolgung Eingemeindungen und Entwicklung zur Garnisonsstadt Husum im Zweiten Weltkrieg 1939-1945 Nachkriegszeit -Wirtschaftswunderzeit und Konsolidierung (1949-1970) Wohnungsbau Generalbebauungsplan 350-Jahr-Feier Schiffswerft und Hafen Küstenfischerei Tourismus Industrie- und Gewerbeansiedlung Gesamtverkehrsplan Viehmarkt und Schlachthof Bundeswehr Besinnung und Rückblick: Eine Gedenkstätte Konsolidierung -An der Schwelle zum dritten Jahrtausend: Husum 1970-2003 Verwaltung und Selbstverwaltung der Stadt Husum 1970-2003 Die Stadtwerke Husum - Entwicklung zum großen Betrieb Zur Entwicklung der Stadt Husum 1970-2003 Zur baulichen Entwicklung der Stadt ab 1970 Große öffentliche und private Bauvorhaben Verkehrsprobleme und Straßenbau Zur Entwicklung der politischen Landschaft in Husum Exkurs: Maßstabsprengende Architektur und Bürgerakzeptanz Bürgerinitiativen und -entscheide Zur wirtschaftlichen Entwicklung in Husum 1970-2003 Bundeswehr als Wirtschaftsfaktor in der Garnisonstadt Husum Konzentration im Bank- und Geldwesen Ausbau des Fremdenverkehrs Bilanz 1970-2003: Wirtschaftsstandort Husum gefestigt Aus der Sozial- und Betreuungsarbeit in der Stadt Besondere Ereignisse Entwicklung des Museumswesens Bibliotheken und Archive Weitere kulturelle Einrichtungen und Aktivitäten Neue soziale und sportliche Organisationen und Einrichtungen Die Husumer Stadtverordneten vom 18. 1. 1946 bis 2003

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Geschichte Husums
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte Husums, seine Entwicklung von einer kleinen nordfriesischen Ansiedlung bis zur heutigen Kreisstadt, zeichnet das Handbuch, das anlässlich der 400-Jahr-Feier der Stadt erscheint, in zehn "Porträts" nach. Die einzelnen Beiträge spannen den Bogen von der Besiedlung des Gebietes vor der Großen Mandränke (1362) über katholische Zeit und Reformation, den Gesamtstaat und die Wirtschaftswunderzeit bis zum heutigen Tag und vermitteln so ein umfassendes Bild von mehr als 700 Jahren Husumer Geschichte in einem Standardwerk, das für alle an der Geschichte Nordfrieslands Interessierten Pflichtlektüre sein sollte. Aus dem Inhaltsverzeichnis: - Zur Vor- und Frühgeschichte des Husumer Raumes Das älteste Wrackteil Europas? Jäger, Sammler und Fischer Frühe Bauern fassen Fuß Tauziehen um einen Steinzeittopf Die Einzelgrableute breiten sich aus An der Schwelle zur Bronzezeit Der goldene Ring im Galgenberg Ein neuer Werkstoff setzt sich durch Münzen vom Friedhof Der Friese unter der Postgarage - In katholischer Zeit - Husum bis 1527 Wie alt ist Husum? Die erste schriftliche Nachricht und was man aus ihr schließen kann Von Dithmarscher Überfällen, von Wasserläufen und von Vögten Herzoglicher Stützpunkt und Hauptort Eine Kapelle und ein Siegel als Statussymbol Die materielle und finanzielle Ausstattung der Kapelle Husum erhält das Kirchspielsrecht Handel und Handelswege Dammbau zwischen Husum und Rödemis St. Jürgen Die Weiterentwicklung Husumsals Handelsort Die Husumer bitten König Christian I. um das Stadtrecht 1472: Die Husumer riskieren viel und verlieren fast alles Zeichen des Reichtums: die Anzahl der Altäre in St. Marien Baumaßnahmen an der Marienkirche Hans Knutzens und Walke Widdessens Kapellen Die Mönche fassen Fuß Handel und Handwerk Zöllner in Husum Landesherrliche Besucher Friedrich I. und seine Verbindung zu Husum - Von der Reformation bis zur Erteilung des Stadtrechtes (1527-1603) Folgen der Reformation Von der Schule St. Jürgen nach der Reformation Das Armenwesen seit der Reformation Der neue Ziegelhof Es brennt allerorten Husum im Spiegel von Steuern und Dienstleistungen Herzog Adolf regiert Der zweite Brand Maßnahmen von Obrigkeit und Verwaltung Es geht nach Dithmarschen Verwaltungsvorschriften Baken und Tonnen Handwerksarbeit Ein Schloss wird gebaut Flecken und Weichbild Unter der Stadtpräsidentschaft Der Herzog ist tot, es lebe der Herzog! Geht es abwärts? - In Krisen und Kriegen (1603-1713) Der gesellschaftliche Rahmen: Husumer Kaufmannsleben im 17. Jahrhundert Ein konfliktreiches Jahrhundert Ohne Rathaus kein Stadtrecht Husum erhält das Stadtrecht Erste Krisen: Konkurrenten, Naturgewalten und Kriegszeiten Ein fortwährendes Ärgernis: Die Handwerker auf den Dörfern Polackenkrieg und "Hoher Besuch": der Grosse Kurfürst in Husum Aberglaube und religiöser Eifer: Antoinette Bourignon (1616-1680) Fahrendes Volk, Scharfrichter, Abdecker Ein Vorreiter der Aufklärung: August Giese Wissenschaft und Kunst: Das Moderne Bürgertum etabliert sich Ende einer Epoche: Der Nordische Krieg (1700-1721) - Von der Ruhe des Nordens bis zum Staatsbankrott (1713-1813) Volkszahl Verwaltungsstrukturen Kirche und Schule Studenten aus Husum Das Schloss vor Husum Mehrheit der Bevölkerung Lebensmittelversorgung Kleidung und Lederwaren Metallverarbeitung Reepschläger und Schiffszimmerleute Möbel und Geschirr Bauberufe Tagelohn und Handarbeit Tägliches Leben Die letzte öffentliche Hinrichtung in Husum Schützengilde Fuhr- und Postwesen Umwälzungen und Reformen Umgang mit der Unterschicht Einrichtung des Commerziums Modernisierungsbestrebungen Besondere Wirtschaftsaktivitäten: Handel und Manufakturen Hafen und Werft Porrenkoog Häuser und Buden Die bessere Gesellschaft Vereinsleben Lesen, Bücher, Bibliotheken Moderne Wege der Bildung Die medizinische Versorgung Anhänglichkeit an die Monarchie Streit um eine Kirchenreform St. Marien Es wird alles anders -Abkehr vom Gesamtstaat - Erhebung gegen Dänemark (1813-1864) Über Husums Lage und Entwicklung bis 1848 Die Erhebung der Schleswig-Holsteiner 1848 und der Einsatz der Husumer Husum nach der Niederlage 1850 bis zur Wende 1864 -Kleinstadt in Preußen - Husum 1864-1914 Von der dänischen zur preußischen Herrschaft National und vaterländisch Theodor Storm Wachstum der Bevölkerung Industrie, Handwerk, Handel Viehmarkt Hafen Verkehr Neue Errungenschaften Veränderung des Stadtbildes Auswanderung nach Übersee Soziale Fürsorge Kirche Schulwesen Kultur und Bildung Heimatkunde und Heimatliebe Gesellschaftliches Leben in Husum Parteien, Reichstags- und Landtagswahlen Vereine Kommunale Verwaltung, Gerichtsbarkeit Der Fall Schücking Herrliche Zeiten? -Husum - eine politische Provinzstadt (1914-1949) Husum im Ersten Weltkrieg 1914-1918 Husum in der Weimarer Zeit 1919-1932 Politische Kampfverbände: Jungdeutscher Orden, Stahlhelm, Reichsbanner Husum in der NS-Zeit 1933-1945 Weitere Übergriffe und Verfolgungen, auch gegen Parteimitglieder, Widerstand der Ev. Kirche, Judenverfolgung Eingemeindungen und Entwicklung zur Garnisonsstadt Husum im Zweiten Weltkrieg 1939-1945 Nachkriegszeit -Wirtschaftswunderzeit und Konsolidierung (1949-1970) Wohnungsbau Generalbebauungsplan 350-Jahr-Feier Schiffswerft und Hafen Küstenfischerei Tourismus Industrie- und Gewerbeansiedlung Gesamtverkehrsplan Viehmarkt und Schlachthof Bundeswehr Besinnung und Rückblick: Eine Gedenkstätte Konsolidierung -An der Schwelle zum dritten Jahrtausend: Husum 1970-2003 Verwaltung und Selbstverwaltung der Stadt Husum 1970-2003 Die Stadtwerke Husum - Entwicklung zum großen Betrieb Zur Entwicklung der Stadt Husum 1970-2003 Zur baulichen Entwicklung der Stadt ab 1970 Große öffentliche und private Bauvorhaben Verkehrsprobleme und Straßenbau Zur Entwicklung der politischen Landschaft in Husum Exkurs: Maßstabsprengende Architektur und Bürgerakzeptanz Bürgerinitiativen und -entscheide Zur wirtschaftlichen Entwicklung in Husum 1970-2003 Bundeswehr als Wirtschaftsfaktor in der Garnisonstadt Husum Konzentration im Bank- und Geldwesen Ausbau des Fremdenverkehrs Bilanz 1970-2003: Wirtschaftsstandort Husum gefestigt Aus der Sozial- und Betreuungsarbeit in der Stadt Besondere Ereignisse Entwicklung des Museumswesens Bibliotheken und Archive Weitere kulturelle Einrichtungen und Aktivitäten Neue soziale und sportliche Organisationen und Einrichtungen Die Husumer Stadtverordneten vom 18. 1. 1946 bis 2003

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Karl May Klassikeredition Classic Edition
63,99 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Der Schatz im Silbersee (1962, ca. 106 Min.)Um die Schatzkarte zum Schatz im Silbersee zu bekommen, ermordet der skrupellose Gangsterboss Brinkley den Vater des jungen Fred Engel. Doch der alte Engel hatte nur eine Hälfte des Plans, die andere gehört dem Farmer Patterson. Kurzerhand entführen Brinkley und seine Männer diesen und seine schöne Tochter Ellen. Gemeinsam mit Winnetou und Old Shatterhand nimmt Fred Engel die Verfolgung auf, denn Ellen ist seine heimliche Liebe. Als die drei in das Gebiet der Utah-Indianer kommen, werden sie von Indianern angegriffen. Denn der hinterlistige Brinkley zerstörte ein Utah-Dorf und lenkte den Verdacht auf Old Shatterhand. Während die Verfolger nun um ihr Leben kämpfen müssen, nähert sich Brinkley mit seinen Geiseln dem Silbersee...-> Winnetou und das Halbblut Apanatschi (1966, ca. 91 Min.)Die hübsche Halbindianerin Apanatschi erhält zu ihrem 21. Geburtstag von ihrem Vater Mac Haller eine versteckte Goldmine geschenkt. Der neue Besitz birgt jedoch eine tödliche Gefahr: Die gefürchtete Curly-Bill-Bande fällt über die Familie her und erschießt Mac Haller. Zusammen mit ihrem Bruder Happy gelingt Apanatschi im letzten Moment die Flucht zu Old Shatterhand. Da Apanatschi die Einzige ist, die den Weg zur kostbaren Goldader kennt, schickt Old Shatterhand die beiden Geschwister unter dem Schutz seines Freundes Sam Hawkens ins sichere Eisenbahner-Camp Rocky-Ground. Doch der kaltblütige Curly-Bill findet Apanatschis Aufenthaltsort heraus und lässt das "Goldmädchen" entführen. Old Shatterhand und Winnetou nehmen die Verfolgung auf ...-> Winnetou und sein Freund Old Firehand (1966, ca. 94Min.)Der skrupellose Silers und seine Bande terrorisieren den Grenzstreifen zwischen Texas und New Mexico: Bei den Auseinandersetzungen wurde Winnetous Schwester Nschotschi bereits schwer verletzt und vier Apachen mussten ihr Leben lassen. Als Silers Bruder Billy-Bob wegen Totschlages in das Gefängnis von Miramonte eingebuchtet wird, droht die Bande, das kleine Grenzstädtchen in ein Flammenmeer zu verwandeln. Old Firehand bittet seinen alten Freund Winnetou um Hilfe. Polizei-Chef Mendozza sowie die meisten Bürger Miramontes bestehen auf einem Verfahren - und stellen sich gemeinsam mit Winnetou und Old Firehand dem tödlichen Angriff. Als Billy-Bob bei einem Fluchtversuch ums Leben kommt, ist Silers Rachedurst nicht mehr zu zügeln ...-> Unter Geiern (1964, ca. 99 Min.)Die "Geier", eine berühmt-berüchtigte Banditenarmee, beherrschen das Grenzgebiet zwischen New Mexico und Texas, den Llano Estacado. Skrupellos fallen sie über alle Reisenden her, deren Weg in den goldenen Westen durch dieses wilde Felsengebirge führt. Selbst vor den Schoschonen, den rechtmäßigen "Herren" des Llano, schreckt die Bande nicht zurück - immer wieder gibt es neue, blutige Auseinandersetzungen. Als die "Geier" Surehands alten Freund, den Bärenjäger Baumann, und dessen Familie überfallen, eskaliert die Situation: Baumann hält in seiner Verzweiflung die Schoschonen für schuldig und beleidigt Häuptling Wokadeh. Winnetous und Old Surehands Vermittlungsversuche scheitern: Die Indianer wollen sich um ihrer Ehre willen an Baumann rächen. Und dann schlagen die "Geier" erneut zu ...-> Der Ölprinz (1965, ca. 91 Min.)Der skrupellose "Ölprinz" hat den Shelly-See zum Schauplatz eines großen Betrugs auserkoren: Er möchte dem Präsidenten der Arizona Commercial Bank eine nicht existierende Ölquelle verkaufen. Doch der Schwindel droht in letzter Minute aufzufliegen. Ein Siedlertreck befindet sich auf dem Weg zum See, um sich dort niederzulassen. Das Land wurde den Siedlern von den Navajo-Indianern zur Verfügung gestellt. Damit seine verbrecherischen Machenschaften nicht auffliegen, lässt der Ölprinz den Siedler-Scout ermorden und tauscht ihn gegen einen falschen Treckführer aus. Doch Winnetou, Old Surehand und der kauzige Old Wabble kommen durch Zufall hinter den Betrug - und führen die Siedler schließlich zu ihrem Ziel. Da fasst der erzürnte Ölprinz einen teuflischen Plan: Er ermordet den Häuptlingssohn der Navajos und lenkt den Verdacht auf die Siedler ...-> Old Surehand (1965, ca. 93 Min.)Der "General" und seine Bande, eine Horde skrupelloser Eisenbahnräuber, reiten mordend durchs Indianergebiet. Das Ziel der Halunken ist es, einen Krieg zwischen Comanchen und den weißen Siedlern anzuzetteln, um aus den Unruhen Kapital zu schlagen. Tou-wan, der Häuptlingssohn der Comanchen, durchschaut den Plan. Er reitet nach Mason City, wo die Comanchen einst bei Richter Edwards einen Friedensvertrag unterzeichnet haben und will vor Ort gegen die vertragswidrigen Übergriffe protestieren. Doch Tou-wan fällt einem heimtückischen Verbrechen zum Opfer. Richter Edwards ist entsetzt, denn er weiß, was der Tod des Häuptlingssohns bedeutet: Krieg. Old Surehand und Winnetou sind die letzte Rettung. Sie müssen Comanchen-Häuptling Maki-moteh von seinen Kriegsplänen abbringen, indem sie schnellstens den Mörder seines Sohnes finden ...-> Winnetou I (1963, ca. 101 Min.)Die Bahnlinie der Great Western Railroad wird auf Betreiben des Banditen Santer mitten durch das Apachengebiet gelegt. Den durch die begradigte Streckenführung entstehenden Profit will sich Santer mit dem Bauleiter Bancroft teilen. Old Shatterhand, der Vermessungsingenieur der Gesellschaft, durchschaut den hinterlistigen Plan - allerdings zu spät: Santer nimmt den Häuptlingssohn Winnetou gefangen und liefert ihn dem verfeindeten Stamm der Kiowa-Indianer aus. Old Shatterhand gelingt es, Winnetou zu befreien - heimlich, der Indianer sieht seinen Helfer nicht einmal. Als die aufgebrachten Apachen anschließend das Eisenbahner-Camp angreifen, wird Old Shatterhand von Winnetou schwer verwundet und überwältigt. Er soll zusammen mit den anderen Gefangenen am Marterpfahl sterben ...-> Winnetou II (1964, ca. 95 Min.)Häuptling Winnetou will nach dem Tod seines Vaters für dauerhaften Frieden sorgen: Er lädt die Oberhäupter aller Indianerstämme zu einer Friedenskonferenz zusammen mit Oberst Merril ins Fort Niobara ein. Als Zeichen der Aussöhnung zwischen Rot und Weiß erklärt sich Merrils Sohn bereit, Winnetous große Liebe, die Indianerin Ribanna, zu heiraten. Schweren Herzens lenkt Winnetou ein. Er sieht darin die einzige Chance, der skrupellosen Forresterbande endlich Einhalt zu gebieten. Doch Forresters Meuchelmörder bringen ständig neue Unruhen in die Friedensverhandlungen: Sie überfallen einen friedlichen Siedlertreck und lenken den Verdacht geschickt auf Ribannas Indianerstamm. Eine kriegerische Eskalation erscheint unabwendbar ...-> Winnetou III (1965, ca. 93 Min.)Siedlungsspekulanten haben es auf kostbares Indianerland abgesehen. Die rücksichtslosen Geschäftsmänner schicken weiße Banditen ins Indianer-Revier, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken und so für böses Blut sorgen. Doch Winnetou und Old Shatterhand gelingt es zunächst, die tödlichen Auseinandersetzungen einzudämmen. Die beiden nehmen im Auftrag des Gouverneurs Friedensverhandlungen mit den aufständischen Jicarillo- Indianern auf. Während der Verhandlungen mit Häuptling Weißer Büffel taucht plötzlich der durchtriebene Kanditen-Führer Rollins auf: In seinen Armen liegt die übel zugerichtete Leiche des Häuptlingssohnes - und Winnetous Messer steckt noch in den Rippen des Ermordeten ...-> Der Schatz der Azteken (1965, ca. 101 Min.)Mexiko 1864: Zwischen Mexikanern und französischen Besatzern herrscht ein blutiger Krieg um die Vorherrschaft im Lande. Der amerikanische Präsident Abraham Lincoln entsendet den deutschen Arzt Dr. Sternau als Unterstützung zum mexikanischen Präsidenten Benito Juarez. Sternau soll Juarez bei der Finanzierung des Widerstandskriegs behilflich sein und den Kontakt zum reichsten Großgrundbesitzer des Landes herstellen. Doch bereits auf der Hinreise kommt es zu einem gefährlichen Zwischenfall: Der grobschlächtige Hauptmann Verdoja, der mit seiner Truppe die Postkutsche kontrolliert, will eine Passagierin nicht weiterreisen lassen. Sternau tritt dem Offizier mutig entgegen - doch dafür muss er teuer bezahlen: Verdoja will ihn erschießen lassen. Der schwäbische Kuckucksuhrvertreter Andreas Hasenpfeffer ist Sternaus letzte Chance ...-> Die Pyramide des Sonnengottes (1965, ca. 98 Min.)Hauptmann Verdoja überfällt mit seiner Bande die Hacienda, in der Dr. Sternau und seine Freunde nächtigen. Zunächst können die Verbrecher in die Flucht geschlagen und Verdoja sogar gefangen genommen werden. Doch der finstere Gauner entkommt mit Hilfe der feurigen Mexikanerin Josefa und unternimmt einen zweiten Angriff - diesmal mit Erfolg: Sternau und seine Freunde werden überwältigt und sind den Folterungen des Schurken schutzlos ausgeliefert. Verdoja verschleppt einen Teil der Gefangenen in die Pyramide des Sonnengottes, wo angeblich der Aztekenschatz verborgen liegt. Dr. Sternau, der zuvor entkommen konnte, mobilisiert die überlebenden Bewohner der Hacienda und nimmt die Verfolgung auf ..-> Old Shatterhand (1963, ca. 119 Min.)Ein grausamer Überfall auf die Northern Ranch erschüttert die Friedensverhandlungen zwischen Indianern und weißen Siedlern. Die Farmbewohner wurden ermordet - und die Leichen zweier Apachen lenken den Verdacht auf Winnetous Stamm. Etwas später kommt es zu einem weiteren schrecklichen Zwischenfall: Ein Siedlertreck gerät in einem Canyon in einen Hinterhalt. Neben den Opfern bleiben abermals tote Apachen am Tatort zurück. Old Shatterhand, der zufällig auf den Trecktrifft, glaubt nicht an die Schuld der befreundeten Indianer und macht sich auf die Suche nach den wahren Tätern. Gemeinsam mit Winnetou findet er heraus, dass die Komantschen hinter den Überfällen stecken. Winnetou fordert den Komantschen-Häuptling zum Kampf um Leben und Tod heraus ...-> Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten (1968, ca. 89 Min.)Der Kommandant Major Kingsley wird vom Militärgericht beschuldigt, mit der Kriegskasse des US-Forts Dawson nach Mexiko durchgebrannt zu sein. Als Kingsleys Tochter Mabel von dem Prozess erfährt, macht sie sich sofort mit der Postkutsche auf den Weg. Ein Brief ihres Vaters soll dessen Unschuld beweisen: Das Schreiben enthält einen Hinweis auf den Verbleib des Goldes. Doch nicht nur das Gericht interessiert sich für diese wertvolle Information: Gemeinsam mit seiner Bande reitet der skrupellose Gangster Murdock der Postkutsche entgegen. Er will wissen, wo das Gold versteckt ist — um jeden Preis. Nur ein Zufall führt Old Shatterhand an den Ort des Geschehens und lässt ihn ein Verbrechen verhindern. Als Old Shatterhand und Mabel etwas später Winnetou treffen, erfahren sie das wahre Geheimnis um das verschwundene Gold ...-> Der Schut (1964, ca. 114 Min.)Der Schut zieht mit seiner durchtriebenen Bande eine blutige Schneise durch den Balkan. Als der grausame Bandit den französischen Kaufmann Henry Galingré, einen Freund Kara Ben Nemsis, verschleppt, setzt sich Kara mit seinem Begleiter Hatschi Halef Omar auf die mörderische Spur des Schuts. In einem brennenden Dorf ein sadistisches Merkmal des Verbrechers: ein abgeschnittenes, an eine Haustür genageltes Ohr. Tschita, die hübsche Tochter des Bauern Osko, wurde von der Bande entführt - Osko selbst hat als einziger den Überfall überlebt. Doch der Schut hat noch eine weitere, grausame Überraschung für die immer näher rückenden Verfolger parat...-> Durchs wilde Kurdistan (1964, ca. 103 Min.)Kurdistan im 19. Jahrhundert: Der machthungrige Machredsch von Mossul, Statthalter der Türken, unterdrückt das kurdische Volk ohne Gnade. Durch sein Verhalten beschwört er den Widerstand der Kurden geradezu herauf. Als Machredschs Soldaten an einer Wasserstelle den Widerstandskämpfer Ahmed el Corda entführen, verdichten sich die Spannungen zwischen den beiden Völkern, Scheik Mohamed, Ahmeds Vater, bittet seinen Freund Kara Ben Nemsi um Hilfe...-> Im Reiche des silbernen Löwen (1965, ca. 91 Min.)Kara Ben Nemsi hat den verbrecherischen Machredsch zur Strecke gebracht. Doch der Schurke konnte seiner tödlichen Strafe entgehen - er lebt. Auf seinem Rachefeldzug will Machredsch seinen Todfeind Kara vernichten und außerdem die größte Beute seines Lebens ergattern: den sagenumwobenen, unendlich kostbaren Goldschatz der Chaldäer, der im Felslabyrinth des Klosters Nedjir verwahrt wird. Mit seinem skrupellosen Verbündeten, dem Banditen Abu Seif, entführt Machredsch die Tochter des Chaldäer-Oberhaupts. Ingdscha soll als Geisel gegen den Schatz eingetauscht werden. Kara nimmt zusammen mit Hadschi Halef Omar und dem Scheik-Sohn Ahmed die Verfolgung der Verbrecherbande auf. Doch Machredsch stellt seinen Verfolgern eine tödliche Falle ...

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Karl May Klassikeredition Classic Edition
63,99 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Der Schatz im Silbersee (1962, ca. 106 Min.)Um die Schatzkarte zum Schatz im Silbersee zu bekommen, ermordet der skrupellose Gangsterboss Brinkley den Vater des jungen Fred Engel. Doch der alte Engel hatte nur eine Hälfte des Plans, die andere gehört dem Farmer Patterson. Kurzerhand entführen Brinkley und seine Männer diesen und seine schöne Tochter Ellen. Gemeinsam mit Winnetou und Old Shatterhand nimmt Fred Engel die Verfolgung auf, denn Ellen ist seine heimliche Liebe. Als die drei in das Gebiet der Utah-Indianer kommen, werden sie von Indianern angegriffen. Denn der hinterlistige Brinkley zerstörte ein Utah-Dorf und lenkte den Verdacht auf Old Shatterhand. Während die Verfolger nun um ihr Leben kämpfen müssen, nähert sich Brinkley mit seinen Geiseln dem Silbersee...-> Winnetou und das Halbblut Apanatschi (1966, ca. 91 Min.)Die hübsche Halbindianerin Apanatschi erhält zu ihrem 21. Geburtstag von ihrem Vater Mac Haller eine versteckte Goldmine geschenkt. Der neue Besitz birgt jedoch eine tödliche Gefahr: Die gefürchtete Curly-Bill-Bande fällt über die Familie her und erschießt Mac Haller. Zusammen mit ihrem Bruder Happy gelingt Apanatschi im letzten Moment die Flucht zu Old Shatterhand. Da Apanatschi die Einzige ist, die den Weg zur kostbaren Goldader kennt, schickt Old Shatterhand die beiden Geschwister unter dem Schutz seines Freundes Sam Hawkens ins sichere Eisenbahner-Camp Rocky-Ground. Doch der kaltblütige Curly-Bill findet Apanatschis Aufenthaltsort heraus und lässt das "Goldmädchen" entführen. Old Shatterhand und Winnetou nehmen die Verfolgung auf ...-> Winnetou und sein Freund Old Firehand (1966, ca. 94Min.)Der skrupellose Silers und seine Bande terrorisieren den Grenzstreifen zwischen Texas und New Mexico: Bei den Auseinandersetzungen wurde Winnetous Schwester Nschotschi bereits schwer verletzt und vier Apachen mussten ihr Leben lassen. Als Silers Bruder Billy-Bob wegen Totschlages in das Gefängnis von Miramonte eingebuchtet wird, droht die Bande, das kleine Grenzstädtchen in ein Flammenmeer zu verwandeln. Old Firehand bittet seinen alten Freund Winnetou um Hilfe. Polizei-Chef Mendozza sowie die meisten Bürger Miramontes bestehen auf einem Verfahren - und stellen sich gemeinsam mit Winnetou und Old Firehand dem tödlichen Angriff. Als Billy-Bob bei einem Fluchtversuch ums Leben kommt, ist Silers Rachedurst nicht mehr zu zügeln ...-> Unter Geiern (1964, ca. 99 Min.)Die "Geier", eine berühmt-berüchtigte Banditenarmee, beherrschen das Grenzgebiet zwischen New Mexico und Texas, den Llano Estacado. Skrupellos fallen sie über alle Reisenden her, deren Weg in den goldenen Westen durch dieses wilde Felsengebirge führt. Selbst vor den Schoschonen, den rechtmäßigen "Herren" des Llano, schreckt die Bande nicht zurück - immer wieder gibt es neue, blutige Auseinandersetzungen. Als die "Geier" Surehands alten Freund, den Bärenjäger Baumann, und dessen Familie überfallen, eskaliert die Situation: Baumann hält in seiner Verzweiflung die Schoschonen für schuldig und beleidigt Häuptling Wokadeh. Winnetous und Old Surehands Vermittlungsversuche scheitern: Die Indianer wollen sich um ihrer Ehre willen an Baumann rächen. Und dann schlagen die "Geier" erneut zu ...-> Der Ölprinz (1965, ca. 91 Min.)Der skrupellose "Ölprinz" hat den Shelly-See zum Schauplatz eines großen Betrugs auserkoren: Er möchte dem Präsidenten der Arizona Commercial Bank eine nicht existierende Ölquelle verkaufen. Doch der Schwindel droht in letzter Minute aufzufliegen. Ein Siedlertreck befindet sich auf dem Weg zum See, um sich dort niederzulassen. Das Land wurde den Siedlern von den Navajo-Indianern zur Verfügung gestellt. Damit seine verbrecherischen Machenschaften nicht auffliegen, lässt der Ölprinz den Siedler-Scout ermorden und tauscht ihn gegen einen falschen Treckführer aus. Doch Winnetou, Old Surehand und der kauzige Old Wabble kommen durch Zufall hinter den Betrug - und führen die Siedler schließlich zu ihrem Ziel. Da fasst der erzürnte Ölprinz einen teuflischen Plan: Er ermordet den Häuptlingssohn der Navajos und lenkt den Verdacht auf die Siedler ...-> Old Surehand (1965, ca. 93 Min.)Der "General" und seine Bande, eine Horde skrupelloser Eisenbahnräuber, reiten mordend durchs Indianergebiet. Das Ziel der Halunken ist es, einen Krieg zwischen Comanchen und den weißen Siedlern anzuzetteln, um aus den Unruhen Kapital zu schlagen. Tou-wan, der Häuptlingssohn der Comanchen, durchschaut den Plan. Er reitet nach Mason City, wo die Comanchen einst bei Richter Edwards einen Friedensvertrag unterzeichnet haben und will vor Ort gegen die vertragswidrigen Übergriffe protestieren. Doch Tou-wan fällt einem heimtückischen Verbrechen zum Opfer. Richter Edwards ist entsetzt, denn er weiß, was der Tod des Häuptlingssohns bedeutet: Krieg. Old Surehand und Winnetou sind die letzte Rettung. Sie müssen Comanchen-Häuptling Maki-moteh von seinen Kriegsplänen abbringen, indem sie schnellstens den Mörder seines Sohnes finden ...-> Winnetou I (1963, ca. 101 Min.)Die Bahnlinie der Great Western Railroad wird auf Betreiben des Banditen Santer mitten durch das Apachengebiet gelegt. Den durch die begradigte Streckenführung entstehenden Profit will sich Santer mit dem Bauleiter Bancroft teilen. Old Shatterhand, der Vermessungsingenieur der Gesellschaft, durchschaut den hinterlistigen Plan - allerdings zu spät: Santer nimmt den Häuptlingssohn Winnetou gefangen und liefert ihn dem verfeindeten Stamm der Kiowa-Indianer aus. Old Shatterhand gelingt es, Winnetou zu befreien - heimlich, der Indianer sieht seinen Helfer nicht einmal. Als die aufgebrachten Apachen anschließend das Eisenbahner-Camp angreifen, wird Old Shatterhand von Winnetou schwer verwundet und überwältigt. Er soll zusammen mit den anderen Gefangenen am Marterpfahl sterben ...-> Winnetou II (1964, ca. 95 Min.)Häuptling Winnetou will nach dem Tod seines Vaters für dauerhaften Frieden sorgen: Er lädt die Oberhäupter aller Indianerstämme zu einer Friedenskonferenz zusammen mit Oberst Merril ins Fort Niobara ein. Als Zeichen der Aussöhnung zwischen Rot und Weiß erklärt sich Merrils Sohn bereit, Winnetous große Liebe, die Indianerin Ribanna, zu heiraten. Schweren Herzens lenkt Winnetou ein. Er sieht darin die einzige Chance, der skrupellosen Forresterbande endlich Einhalt zu gebieten. Doch Forresters Meuchelmörder bringen ständig neue Unruhen in die Friedensverhandlungen: Sie überfallen einen friedlichen Siedlertreck und lenken den Verdacht geschickt auf Ribannas Indianerstamm. Eine kriegerische Eskalation erscheint unabwendbar ...-> Winnetou III (1965, ca. 93 Min.)Siedlungsspekulanten haben es auf kostbares Indianerland abgesehen. Die rücksichtslosen Geschäftsmänner schicken weiße Banditen ins Indianer-Revier, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken und so für böses Blut sorgen. Doch Winnetou und Old Shatterhand gelingt es zunächst, die tödlichen Auseinandersetzungen einzudämmen. Die beiden nehmen im Auftrag des Gouverneurs Friedensverhandlungen mit den aufständischen Jicarillo- Indianern auf. Während der Verhandlungen mit Häuptling Weißer Büffel taucht plötzlich der durchtriebene Kanditen-Führer Rollins auf: In seinen Armen liegt die übel zugerichtete Leiche des Häuptlingssohnes - und Winnetous Messer steckt noch in den Rippen des Ermordeten ...-> Der Schatz der Azteken (1965, ca. 101 Min.)Mexiko 1864: Zwischen Mexikanern und französischen Besatzern herrscht ein blutiger Krieg um die Vorherrschaft im Lande. Der amerikanische Präsident Abraham Lincoln entsendet den deutschen Arzt Dr. Sternau als Unterstützung zum mexikanischen Präsidenten Benito Juarez. Sternau soll Juarez bei der Finanzierung des Widerstandskriegs behilflich sein und den Kontakt zum reichsten Großgrundbesitzer des Landes herstellen. Doch bereits auf der Hinreise kommt es zu einem gefährlichen Zwischenfall: Der grobschlächtige Hauptmann Verdoja, der mit seiner Truppe die Postkutsche kontrolliert, will eine Passagierin nicht weiterreisen lassen. Sternau tritt dem Offizier mutig entgegen - doch dafür muss er teuer bezahlen: Verdoja will ihn erschießen lassen. Der schwäbische Kuckucksuhrvertreter Andreas Hasenpfeffer ist Sternaus letzte Chance ...-> Die Pyramide des Sonnengottes (1965, ca. 98 Min.)Hauptmann Verdoja überfällt mit seiner Bande die Hacienda, in der Dr. Sternau und seine Freunde nächtigen. Zunächst können die Verbrecher in die Flucht geschlagen und Verdoja sogar gefangen genommen werden. Doch der finstere Gauner entkommt mit Hilfe der feurigen Mexikanerin Josefa und unternimmt einen zweiten Angriff - diesmal mit Erfolg: Sternau und seine Freunde werden überwältigt und sind den Folterungen des Schurken schutzlos ausgeliefert. Verdoja verschleppt einen Teil der Gefangenen in die Pyramide des Sonnengottes, wo angeblich der Aztekenschatz verborgen liegt. Dr. Sternau, der zuvor entkommen konnte, mobilisiert die überlebenden Bewohner der Hacienda und nimmt die Verfolgung auf ..-> Old Shatterhand (1963, ca. 119 Min.)Ein grausamer Überfall auf die Northern Ranch erschüttert die Friedensverhandlungen zwischen Indianern und weißen Siedlern. Die Farmbewohner wurden ermordet - und die Leichen zweier Apachen lenken den Verdacht auf Winnetous Stamm. Etwas später kommt es zu einem weiteren schrecklichen Zwischenfall: Ein Siedlertreck gerät in einem Canyon in einen Hinterhalt. Neben den Opfern bleiben abermals tote Apachen am Tatort zurück. Old Shatterhand, der zufällig auf den Trecktrifft, glaubt nicht an die Schuld der befreundeten Indianer und macht sich auf die Suche nach den wahren Tätern. Gemeinsam mit Winnetou findet er heraus, dass die Komantschen hinter den Überfällen stecken. Winnetou fordert den Komantschen-Häuptling zum Kampf um Leben und Tod heraus ...-> Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten (1968, ca. 89 Min.)Der Kommandant Major Kingsley wird vom Militärgericht beschuldigt, mit der Kriegskasse des US-Forts Dawson nach Mexiko durchgebrannt zu sein. Als Kingsleys Tochter Mabel von dem Prozess erfährt, macht sie sich sofort mit der Postkutsche auf den Weg. Ein Brief ihres Vaters soll dessen Unschuld beweisen: Das Schreiben enthält einen Hinweis auf den Verbleib des Goldes. Doch nicht nur das Gericht interessiert sich für diese wertvolle Information: Gemeinsam mit seiner Bande reitet der skrupellose Gangster Murdock der Postkutsche entgegen. Er will wissen, wo das Gold versteckt ist — um jeden Preis. Nur ein Zufall führt Old Shatterhand an den Ort des Geschehens und lässt ihn ein Verbrechen verhindern. Als Old Shatterhand und Mabel etwas später Winnetou treffen, erfahren sie das wahre Geheimnis um das verschwundene Gold ...-> Der Schut (1964, ca. 114 Min.)Der Schut zieht mit seiner durchtriebenen Bande eine blutige Schneise durch den Balkan. Als der grausame Bandit den französischen Kaufmann Henry Galingré, einen Freund Kara Ben Nemsis, verschleppt, setzt sich Kara mit seinem Begleiter Hatschi Halef Omar auf die mörderische Spur des Schuts. In einem brennenden Dorf ein sadistisches Merkmal des Verbrechers: ein abgeschnittenes, an eine Haustür genageltes Ohr. Tschita, die hübsche Tochter des Bauern Osko, wurde von der Bande entführt - Osko selbst hat als einziger den Überfall überlebt. Doch der Schut hat noch eine weitere, grausame Überraschung für die immer näher rückenden Verfolger parat...-> Durchs wilde Kurdistan (1964, ca. 103 Min.)Kurdistan im 19. Jahrhundert: Der machthungrige Machredsch von Mossul, Statthalter der Türken, unterdrückt das kurdische Volk ohne Gnade. Durch sein Verhalten beschwört er den Widerstand der Kurden geradezu herauf. Als Machredschs Soldaten an einer Wasserstelle den Widerstandskämpfer Ahmed el Corda entführen, verdichten sich die Spannungen zwischen den beiden Völkern, Scheik Mohamed, Ahmeds Vater, bittet seinen Freund Kara Ben Nemsi um Hilfe...-> Im Reiche des silbernen Löwen (1965, ca. 91 Min.)Kara Ben Nemsi hat den verbrecherischen Machredsch zur Strecke gebracht. Doch der Schurke konnte seiner tödlichen Strafe entgehen - er lebt. Auf seinem Rachefeldzug will Machredsch seinen Todfeind Kara vernichten und außerdem die größte Beute seines Lebens ergattern: den sagenumwobenen, unendlich kostbaren Goldschatz der Chaldäer, der im Felslabyrinth des Klosters Nedjir verwahrt wird. Mit seinem skrupellosen Verbündeten, dem Banditen Abu Seif, entführt Machredsch die Tochter des Chaldäer-Oberhaupts. Ingdscha soll als Geisel gegen den Schatz eingetauscht werden. Kara nimmt zusammen mit Hadschi Halef Omar und dem Scheik-Sohn Ahmed die Verfolgung der Verbrecherbande auf. Doch Machredsch stellt seinen Verfolgern eine tödliche Falle ...

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Karl May Klassikeredition Classic Edition
57,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl May Collection 1-> DVD1, "Der Schatz im Silbersee" (1962, ca. 106 Min.)Um die Schatzkarte zum Schatz im Silbersee zu bekommen, ermordet der skrupellose Gangsterboss Brinkley den Vater des jungen Fred Engel. Doch der alte Engel hatte nur eine Hälfte des Plans, die andere gehört dem Farmer Patterson. Kurzerhand entführen Brinkley und seine Männer diesen und seine schöne Tochter Ellen. Gemeinsam mit Winnetou und Old Shatterhand nimmt Fred Engel die Verfolgung auf, denn Ellen ist seine heimliche Liebe. Als die drei in das Gebiet der Utah-Indianer kommen, werden sie von Indianern angegriffen. Denn der hinterlistige Brinkley zerstörte ein Utah-Dorf und lenkte den Verdacht auf Old Shatterhand. Während die Verfolger nun um ihr Leben kämpfen müssen, nähert sich Brinkley mit seinen Geiseln dem Silbersee...-> DVD2, "Winnetou und das Halbblut Apanatschi" (1966, ca. 87 Min.)Die hübsche Halbindianerin Apanatschi erhält zu ihrem 21. Geburtstag von ihrem Vater Mac Haller eine versteckte Goldmine geschenkt. Der neue Besitz birgt jedoch eine tödliche Gefahr: Die gefürchtete Curly-Bill-Bande fällt über die Familie her und erschießt Mac Haller. Zusammen mit ihrem Bruder Happy gelingt Apanatschi im letzten Moment die Flucht zu Old Shatterhand. Da Apanatschi die Einzige ist, die den Weg zur kostbaren Goldader kennt, schickt Old Shatterhand die beiden Geschwister unter dem Schutz seines Freundes Sam Hawkens ins sichere Eisenbahner-Camp Rocky-Ground. Doch der kaltblütige Curly-Bill findet Apanatschis Aufenthaltsort heraus und lässt das "Goldmädchen" entführen. Old Shatterhand und Winnetou nehmen die Verfolgung auf ...-> DVD3, "Winnetou und sein Freund Old Firehand" (1966, ca. 91 Min.)Der skrupellose Silers und seine Bande terrorisieren den Grenzstreifen zwischen Texas und New Mexico: Bei den Auseinandersetzungen wurde Winnetous Schwester Nschotschi bereits schwer verletzt und vier Apachen mussten ihr Leben lassen. Als Silers Bruder Billy-Bob wegen Totschlages in das Gefängnis von Miramonte eingebuchtet wird, droht die Bande, das kleine Grenzstädtchen in ein Flammenmeer zu verwandeln. Old Firehand bittet seinen alten Freund Winnetou um Hilfe. Polizei-Chef Mendozza sowie die meisten Bürger Miramontes bestehen auf einem Verfahren - und stellen sich gemeinsam mit Winnetou und Old Firehand dem tödlichen Angriff. Als Billy-Bob bei einem Fluchtversuch ums Leben kommt, ist Silers Rachedurst nicht mehr zu zügeln ...Karl May Collection 2-> DVD1, "Unter Geiern" (1964, ca. 99 Min.)Die "Geier", eine berühmt-berüchtigte Banditenarmee, beherrschen das Grenzgebiet zwischen New Mexico und Texas, den Llano Estacado. Skrupellos fallen sie über alle Reisenden her, deren Weg in den goldenen Westen durch dieses wilde Felsengebirge führt. Selbst vor den Schoschonen, den rechtmäßigen "Herren" des Llano, schreckt die Bande nicht zurück - immer wieder gibt es neue, blutige Auseinandersetzungen. Als die "Geier" Surehands alten Freund, den Bärenjäger Baumann, und dessen Familie überfallen, eskaliert die Situation: Baumann hält in seiner Verzweiflung die Schoschonen für schuldig und beleidigt Häuptling Wokadeh. Winnetous und Old Surehands Vermittlungsversuche scheitern: Die Indianer wollen sich um ihrer Ehre willen an Baumann rächen. Und dann schlagen die "Geier" erneut zu ...-> DVD2, "Der Ölprinz" (1965, ca. 87 Min.)Der skrupellose "Ölprinz" hat den Shelly-See zum Schauplatz eines großen Betrugs auserkoren: Er möchte dem Präsidenten der Arizona Commercial Bank eine nicht existierende Ölquelle verkaufen. Doch der Schwindel droht in letzter Minute aufzufliegen. Ein Siedlertreck befindet sich auf dem Weg zum See, um sich dort niederzulassen. Das Land wurde den Siedlern von den Navajo-Indianern zur Verfügung gestellt. Damit seine verbrecherischen Machenschaften nicht auffliegen, lässt der Ölprinz den Siedler-Scout ermorden und tauscht ihn gegen einen falschen Treckführer aus. Doch Winnetou, Old Surehand und der kauzige Old Wabble kommen durch Zufall hinter den Betrug - und führen die Siedler schließlich zu ihrem Ziel. Da fasst der erzürnte Ölprinz einen teuflischen Plan: Er ermordet den Häuptlingssohn der Navajos und lenkt den Verdacht auf die Siedler ...-> DVD3, "Old Surehand" (1965, ca. 89 Min.)Der "General" und seine Bande, eine Horde skrupelloser Eisenbahnräuber, reiten mordend durchs Indianergebiet. Das Ziel der Halunken ist es, einen Krieg zwischen Comanchen und den weißen Siedlern anzuzetteln, um aus den Unruhen Kapital zu schlagen. Tou-wan, der Häuptlingssohn der Comanchen, durchschaut den Plan. Er reitet nach Mason City, wo die Comanchen einst bei Richter Edwards einen Friedensvertrag unterzeichnet haben und will vor Ort gegen die vertragswidrigen Übergriffe protestieren. Doch Tou-wan fällt einem heimtückischen Verbrechen zum Opfer. Richter Edwards ist entsetzt, denn er weiß, was der Tod des Häuptlingssohns bedeutet: Krieg. Old Surehand und Winnetou sind die letzte Rettung. Sie müssen Comanchen-Häuptling Maki-moteh von seinen Kriegsplänen abbringen, indem sie schnellstens den Mörder seines Sohnes finden ...Karl May Collection 3-> DVD1, "Winnetou I" (1963, ca. 97 Min.)Die Bahnlinie der Great Western Railroad wird auf Betreiben des Banditen Santer mitten durch das Apachengebiet gelegt. Den durch die begradigte Streckenführung entstehenden Profit will sich Santer mit dem Bauleiter Bancroft teilen. Old Shatterhand, der Vermessungsingenieur der Gesellschaft, durchschaut den hinterlistigen Plan - allerdings zu spät: Santer nimmt den Häuptlingssohn Winnetou gefangen und liefert ihn dem verfeindeten Stamm der Kiowa-Indianer aus. Old Shatterhand gelingt es, Winnetou zu befreien - heimlich, der Indianer sieht seinen Helfer nicht einmal. Als die aufgebrachten Apachen anschließend das Eisenbahner-Camp angreifen, wird Old Shatterhand von Winnetou schwer verwundet und überwältigt. Er soll zusammen mit den anderen Gefangenen am Marterpfahl sterben ...-> DVD2, "Winnetou II" (1964, ca. 95 Min.)Häuptling Winnetou will nach dem Tod seines Vaters für dauerhaften Frieden sorgen: Er lädt die Oberhäupter aller Indianerstämme zu einer Friedenskonferenz zusammen mit Oberst Merril ins Fort Niobara ein. Als Zeichen der Aussöhnung zwischen Rot und Weiß erklärt sich Merrils Sohn bereit, Winnetous große Liebe, die Indianerin Ribanna, zu heiraten. Schweren Herzens lenkt Winnetou ein. Er sieht darin die einzige Chance, der skrupellosen Forresterbande endlich Einhalt zu gebieten. Doch Forresters Meuchelmörder bringen ständig neue Unruhen in die Friedensverhandlungen: Sie überfallen einen friedlichen Siedlertreck und lenken den Verdacht geschickt auf Ribannas Indianerstamm. Eine kriegerische Eskalation erscheint unabwendbar ...-> DVD3, "Winnetou III" (1965, ca. 93 Min.)Siedlungsspekulanten haben es auf kostbares Indianerland abgesehen. Die rücksichtslosen Geschäftsmänner schicken weiße Banditen ins Indianer-Revier, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken und so für böses Blut sorgen. Doch Winnetou und Old Shatterhand gelingt es zunächst, die tödlichen Auseinandersetzungen einzudämmen. Die beiden nehmen im Auftrag des Gouverneurs Friedensverhandlungen mit den aufständischen Jicarillo- Indianern auf. Während der Verhandlungen mit Häuptling Weißer Büffel taucht plötzlich der durchtriebene Kanditen-Führer Rollins auf: In seinen Armen liegt die übel zugerichtete Leiche des Häuptlingssohnes - und Winnetous Messer steckt noch in den Rippen des Ermordeten ...Karl May Mexico Box -> DVD1, "Der Schatz der Azteken" (1965, ca. 97 Min.)Mexiko 1864: Zwischen Mexikanern und französischen Besatzern herrscht ein blutiger Krieg um die Vorherrschaft im Lande. Der amerikanische Präsident Abraham Lincoln entsendet den deutschen Arzt Dr. Sternau als Unterstützung zum mexikanischen Präsidenten Benito Juarez. Sternau soll Juarez bei der Finanzierung des Widerstandskriegs behilflich sein und den Kontakt zum reichsten Großgrundbesitzer des Landes herstellen. Doch bereits auf der Hinreise kommt es zu einem gefährlichen Zwischenfall: Der grobschlächtige Hauptmann Verdoja, der mit seiner Truppe die Postkutsche kontrolliert, will eine Passagierin nicht weiterreisen lassen. Sternau tritt dem Offizier mutig entgegen - doch dafür muss er teuer bezahlen: Verdoja will ihn erschießen lassen. Der schwäbische Kuckucksuhrvertreter Andreas Hasenpfeffer ist Sternaus letzte Chance ...-> DVD2, "Die Pyramide des Sonnengottes" (1965, ca. 94 Min.)Hauptmann Verdoja überfällt mit seiner Bande die Hacienda, in der Dr. Sternau und seine Freunde nächtigen. Zunächst können die Verbrecher in die Flucht geschlagen und Verdoja sogar gefangen genommen werden. Doch der finstere Gauner entkommt mit Hilfe der feurigen Mexikanerin Josefa und unternimmt einen zweiten Angriff - diesmal mit Erfolg: Sternau und seine Freunde werden überwältigt und sind den Folterungen des Schurken schutzlos ausgeliefert. Verdoja verschleppt einen Teil der Gefangenen in die Pyramide des Sonnengottes, wo angeblich der Aztekenschatz verborgen liegt. Dr. Sternau, der zuvor entkommen konnte, mobilisiert die überlebenden Bewohner der Hacienda und nimmt die Verfolgung auf ..Karl May Shatterhand Box-> DVD1, "Old Shatterhand" (1963, ca. 114 Min.)Ein grausamer Überfall auf die Northern Ranch erschüttert die Friedensverhandlungen zwischen Indianern und weißen Siedlern. Die Farmbewohner wurden ermordet - und die Leichen zweier Apachen lenken den Verdacht auf Winnetous Stamm. Etwas später kommt es zu einem weiteren schrecklichen Zwischenfall: Ein Siedlertreck gerät in einem Canyon in einen Hinterhalt. Neben den Opfern bleiben abermals tote Apachen am Tatort zurück. Old Shatterhand, der zufällig auf den Trecktrifft, glaubt nicht an die Schuld der befreundeten Indianer und macht sich auf die Suche nach den wahren Tätern. Gemeinsam mit Winnetou findet er heraus, dass die Komantschen hinter den Überfällen stecken. Winnetou fordert den Komantschen-Häuptling zum Kampf um Leben und Tod heraus ...-> DVD2, "Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten" (1968, ca. 86 Min.)Der Kommandant Major Kingsley wird vom Militärgericht beschuldigt, mit der Kriegskasse des US-Forts Dawson nach Mexiko durchgebrannt zu sein. Als Kingsleys Tochter Mabel von dem Prozess erfährt, macht sie sich sofort mit der Postkutsche auf den Weg. Ein Brief ihres Vaters soll dessen Unschuld beweisen: Das Schreiben enthält einen Hinweis auf den Verbleib des Goldes. Doch nicht nur das Gericht interessiert sich für diese wertvolle Information: Gemeinsam mit seiner Bande reitet der skrupellose Gangster Murdock der Postkutsche entgegen. Er will wissen, wo das Gold versteckt ist — um jeden Preis. Nur ein Zufall führt Old Shatterhand an den Ort des Geschehens und lässt ihn ein Verbrechen verhindern. Als Old Shatterhand und Mabel etwas später Winnetou treffen, erfahren sie das wahre Geheimnis um das verschwundene Gold ...Karl May Orient Box-> DVD1, "Der Schut" (1964, ca. 110 Min.)Der Schut zieht mit seiner durchtriebenen Bande eine blutige Schneise durch den Balkan. Als der grausame Bandit den französischen Kaufmann Henry Galingré, einen Freund Kara Ben Nemsis, verschleppt, setzt sich Kara mit seinem Begleiter Hatschi Halef Omar auf die mörderische Spur des Schuts. In einem brennenden Dorf ein sadistisches Merkmal des Verbrechers: ein abgeschnittenes, an eine Haustür genageltes Ohr. Tschita, die hübsche Tochter des Bauern Osko, wurde von der Bande entführt - Osko selbst hat als einziger den Überfall überlebt. Doch der Schut hat noch eine weitere, grausame Überraschung für die immer näher rückenden Verfolger parat...-> DVD2, "Durchs wilde Kurdistan" (1964, ca. 99 Min.)Kurdistan im 19. Jahrhundert: Der machthungrige Machredsch von Mossul, Statthalter der Türken, unterdrückt das kurdische Volk ohne Gnade. Durch sein Verhalten beschwört er den Widerstand der Kurden geradezu herauf. Als Machredschs Soldaten an einer Wasserstelle den Widerstandskämpfer Ahmed el Corda entführen, verdichten sich die Spannungen zwischen den beiden Völkern, Scheik Mohamed, Ahmeds Vater, bittet seinen Freund Kara Ben Nemsi um Hilfe...-> DVD3, "Im Reiche des silbernen Löwen" (1965, ca. 91 Min.)Kara Ben Nemsi hat den verbrecherischen Machredsch zur Strecke gebracht. Doch der Schurke konnte seiner tödlichen Strafe entgehen - er lebt. Auf seinem Rachefeldzug will Machredsch seinen Todfeind Kara vernichten und außerdem die größte Beute seines Lebens ergattern: den sagenumwobenen, unendlich kostbaren Goldschatz der Chaldäer, der im Felslabyrinth des Klosters Nedjir verwahrt wird. Mit seinem skrupellosen Verbündeten, dem Banditen Abu Seif, entführt Machredsch die Tochter des Chaldäer-Oberhaupts. Ingdscha soll als Geisel gegen den Schatz eingetauscht werden. Kara nimmt zusammen mit Hadschi Halef Omar und dem Scheik-Sohn Ahmed die Verfolgung der Verbrecherbande auf. Doch Machredsch stellt seinen Verfolgern eine tödliche Falle ...

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Karl May Klassikeredition Classic Edition
57,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl May Collection 1-> DVD1, "Der Schatz im Silbersee" (1962, ca. 106 Min.)Um die Schatzkarte zum Schatz im Silbersee zu bekommen, ermordet der skrupellose Gangsterboss Brinkley den Vater des jungen Fred Engel. Doch der alte Engel hatte nur eine Hälfte des Plans, die andere gehört dem Farmer Patterson. Kurzerhand entführen Brinkley und seine Männer diesen und seine schöne Tochter Ellen. Gemeinsam mit Winnetou und Old Shatterhand nimmt Fred Engel die Verfolgung auf, denn Ellen ist seine heimliche Liebe. Als die drei in das Gebiet der Utah-Indianer kommen, werden sie von Indianern angegriffen. Denn der hinterlistige Brinkley zerstörte ein Utah-Dorf und lenkte den Verdacht auf Old Shatterhand. Während die Verfolger nun um ihr Leben kämpfen müssen, nähert sich Brinkley mit seinen Geiseln dem Silbersee...-> DVD2, "Winnetou und das Halbblut Apanatschi" (1966, ca. 87 Min.)Die hübsche Halbindianerin Apanatschi erhält zu ihrem 21. Geburtstag von ihrem Vater Mac Haller eine versteckte Goldmine geschenkt. Der neue Besitz birgt jedoch eine tödliche Gefahr: Die gefürchtete Curly-Bill-Bande fällt über die Familie her und erschießt Mac Haller. Zusammen mit ihrem Bruder Happy gelingt Apanatschi im letzten Moment die Flucht zu Old Shatterhand. Da Apanatschi die Einzige ist, die den Weg zur kostbaren Goldader kennt, schickt Old Shatterhand die beiden Geschwister unter dem Schutz seines Freundes Sam Hawkens ins sichere Eisenbahner-Camp Rocky-Ground. Doch der kaltblütige Curly-Bill findet Apanatschis Aufenthaltsort heraus und lässt das "Goldmädchen" entführen. Old Shatterhand und Winnetou nehmen die Verfolgung auf ...-> DVD3, "Winnetou und sein Freund Old Firehand" (1966, ca. 91 Min.)Der skrupellose Silers und seine Bande terrorisieren den Grenzstreifen zwischen Texas und New Mexico: Bei den Auseinandersetzungen wurde Winnetous Schwester Nschotschi bereits schwer verletzt und vier Apachen mussten ihr Leben lassen. Als Silers Bruder Billy-Bob wegen Totschlages in das Gefängnis von Miramonte eingebuchtet wird, droht die Bande, das kleine Grenzstädtchen in ein Flammenmeer zu verwandeln. Old Firehand bittet seinen alten Freund Winnetou um Hilfe. Polizei-Chef Mendozza sowie die meisten Bürger Miramontes bestehen auf einem Verfahren - und stellen sich gemeinsam mit Winnetou und Old Firehand dem tödlichen Angriff. Als Billy-Bob bei einem Fluchtversuch ums Leben kommt, ist Silers Rachedurst nicht mehr zu zügeln ...Karl May Collection 2-> DVD1, "Unter Geiern" (1964, ca. 99 Min.)Die "Geier", eine berühmt-berüchtigte Banditenarmee, beherrschen das Grenzgebiet zwischen New Mexico und Texas, den Llano Estacado. Skrupellos fallen sie über alle Reisenden her, deren Weg in den goldenen Westen durch dieses wilde Felsengebirge führt. Selbst vor den Schoschonen, den rechtmäßigen "Herren" des Llano, schreckt die Bande nicht zurück - immer wieder gibt es neue, blutige Auseinandersetzungen. Als die "Geier" Surehands alten Freund, den Bärenjäger Baumann, und dessen Familie überfallen, eskaliert die Situation: Baumann hält in seiner Verzweiflung die Schoschonen für schuldig und beleidigt Häuptling Wokadeh. Winnetous und Old Surehands Vermittlungsversuche scheitern: Die Indianer wollen sich um ihrer Ehre willen an Baumann rächen. Und dann schlagen die "Geier" erneut zu ...-> DVD2, "Der Ölprinz" (1965, ca. 87 Min.)Der skrupellose "Ölprinz" hat den Shelly-See zum Schauplatz eines großen Betrugs auserkoren: Er möchte dem Präsidenten der Arizona Commercial Bank eine nicht existierende Ölquelle verkaufen. Doch der Schwindel droht in letzter Minute aufzufliegen. Ein Siedlertreck befindet sich auf dem Weg zum See, um sich dort niederzulassen. Das Land wurde den Siedlern von den Navajo-Indianern zur Verfügung gestellt. Damit seine verbrecherischen Machenschaften nicht auffliegen, lässt der Ölprinz den Siedler-Scout ermorden und tauscht ihn gegen einen falschen Treckführer aus. Doch Winnetou, Old Surehand und der kauzige Old Wabble kommen durch Zufall hinter den Betrug - und führen die Siedler schließlich zu ihrem Ziel. Da fasst der erzürnte Ölprinz einen teuflischen Plan: Er ermordet den Häuptlingssohn der Navajos und lenkt den Verdacht auf die Siedler ...-> DVD3, "Old Surehand" (1965, ca. 89 Min.)Der "General" und seine Bande, eine Horde skrupelloser Eisenbahnräuber, reiten mordend durchs Indianergebiet. Das Ziel der Halunken ist es, einen Krieg zwischen Comanchen und den weißen Siedlern anzuzetteln, um aus den Unruhen Kapital zu schlagen. Tou-wan, der Häuptlingssohn der Comanchen, durchschaut den Plan. Er reitet nach Mason City, wo die Comanchen einst bei Richter Edwards einen Friedensvertrag unterzeichnet haben und will vor Ort gegen die vertragswidrigen Übergriffe protestieren. Doch Tou-wan fällt einem heimtückischen Verbrechen zum Opfer. Richter Edwards ist entsetzt, denn er weiß, was der Tod des Häuptlingssohns bedeutet: Krieg. Old Surehand und Winnetou sind die letzte Rettung. Sie müssen Comanchen-Häuptling Maki-moteh von seinen Kriegsplänen abbringen, indem sie schnellstens den Mörder seines Sohnes finden ...Karl May Collection 3-> DVD1, "Winnetou I" (1963, ca. 97 Min.)Die Bahnlinie der Great Western Railroad wird auf Betreiben des Banditen Santer mitten durch das Apachengebiet gelegt. Den durch die begradigte Streckenführung entstehenden Profit will sich Santer mit dem Bauleiter Bancroft teilen. Old Shatterhand, der Vermessungsingenieur der Gesellschaft, durchschaut den hinterlistigen Plan - allerdings zu spät: Santer nimmt den Häuptlingssohn Winnetou gefangen und liefert ihn dem verfeindeten Stamm der Kiowa-Indianer aus. Old Shatterhand gelingt es, Winnetou zu befreien - heimlich, der Indianer sieht seinen Helfer nicht einmal. Als die aufgebrachten Apachen anschließend das Eisenbahner-Camp angreifen, wird Old Shatterhand von Winnetou schwer verwundet und überwältigt. Er soll zusammen mit den anderen Gefangenen am Marterpfahl sterben ...-> DVD2, "Winnetou II" (1964, ca. 95 Min.)Häuptling Winnetou will nach dem Tod seines Vaters für dauerhaften Frieden sorgen: Er lädt die Oberhäupter aller Indianerstämme zu einer Friedenskonferenz zusammen mit Oberst Merril ins Fort Niobara ein. Als Zeichen der Aussöhnung zwischen Rot und Weiß erklärt sich Merrils Sohn bereit, Winnetous große Liebe, die Indianerin Ribanna, zu heiraten. Schweren Herzens lenkt Winnetou ein. Er sieht darin die einzige Chance, der skrupellosen Forresterbande endlich Einhalt zu gebieten. Doch Forresters Meuchelmörder bringen ständig neue Unruhen in die Friedensverhandlungen: Sie überfallen einen friedlichen Siedlertreck und lenken den Verdacht geschickt auf Ribannas Indianerstamm. Eine kriegerische Eskalation erscheint unabwendbar ...-> DVD3, "Winnetou III" (1965, ca. 93 Min.)Siedlungsspekulanten haben es auf kostbares Indianerland abgesehen. Die rücksichtslosen Geschäftsmänner schicken weiße Banditen ins Indianer-Revier, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken und so für böses Blut sorgen. Doch Winnetou und Old Shatterhand gelingt es zunächst, die tödlichen Auseinandersetzungen einzudämmen. Die beiden nehmen im Auftrag des Gouverneurs Friedensverhandlungen mit den aufständischen Jicarillo- Indianern auf. Während der Verhandlungen mit Häuptling Weißer Büffel taucht plötzlich der durchtriebene Kanditen-Führer Rollins auf: In seinen Armen liegt die übel zugerichtete Leiche des Häuptlingssohnes - und Winnetous Messer steckt noch in den Rippen des Ermordeten ...Karl May Mexico Box -> DVD1, "Der Schatz der Azteken" (1965, ca. 97 Min.)Mexiko 1864: Zwischen Mexikanern und französischen Besatzern herrscht ein blutiger Krieg um die Vorherrschaft im Lande. Der amerikanische Präsident Abraham Lincoln entsendet den deutschen Arzt Dr. Sternau als Unterstützung zum mexikanischen Präsidenten Benito Juarez. Sternau soll Juarez bei der Finanzierung des Widerstandskriegs behilflich sein und den Kontakt zum reichsten Großgrundbesitzer des Landes herstellen. Doch bereits auf der Hinreise kommt es zu einem gefährlichen Zwischenfall: Der grobschlächtige Hauptmann Verdoja, der mit seiner Truppe die Postkutsche kontrolliert, will eine Passagierin nicht weiterreisen lassen. Sternau tritt dem Offizier mutig entgegen - doch dafür muss er teuer bezahlen: Verdoja will ihn erschießen lassen. Der schwäbische Kuckucksuhrvertreter Andreas Hasenpfeffer ist Sternaus letzte Chance ...-> DVD2, "Die Pyramide des Sonnengottes" (1965, ca. 94 Min.)Hauptmann Verdoja überfällt mit seiner Bande die Hacienda, in der Dr. Sternau und seine Freunde nächtigen. Zunächst können die Verbrecher in die Flucht geschlagen und Verdoja sogar gefangen genommen werden. Doch der finstere Gauner entkommt mit Hilfe der feurigen Mexikanerin Josefa und unternimmt einen zweiten Angriff - diesmal mit Erfolg: Sternau und seine Freunde werden überwältigt und sind den Folterungen des Schurken schutzlos ausgeliefert. Verdoja verschleppt einen Teil der Gefangenen in die Pyramide des Sonnengottes, wo angeblich der Aztekenschatz verborgen liegt. Dr. Sternau, der zuvor entkommen konnte, mobilisiert die überlebenden Bewohner der Hacienda und nimmt die Verfolgung auf ..Karl May Shatterhand Box-> DVD1, "Old Shatterhand" (1963, ca. 114 Min.)Ein grausamer Überfall auf die Northern Ranch erschüttert die Friedensverhandlungen zwischen Indianern und weißen Siedlern. Die Farmbewohner wurden ermordet - und die Leichen zweier Apachen lenken den Verdacht auf Winnetous Stamm. Etwas später kommt es zu einem weiteren schrecklichen Zwischenfall: Ein Siedlertreck gerät in einem Canyon in einen Hinterhalt. Neben den Opfern bleiben abermals tote Apachen am Tatort zurück. Old Shatterhand, der zufällig auf den Trecktrifft, glaubt nicht an die Schuld der befreundeten Indianer und macht sich auf die Suche nach den wahren Tätern. Gemeinsam mit Winnetou findet er heraus, dass die Komantschen hinter den Überfällen stecken. Winnetou fordert den Komantschen-Häuptling zum Kampf um Leben und Tod heraus ...-> DVD2, "Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten" (1968, ca. 86 Min.)Der Kommandant Major Kingsley wird vom Militärgericht beschuldigt, mit der Kriegskasse des US-Forts Dawson nach Mexiko durchgebrannt zu sein. Als Kingsleys Tochter Mabel von dem Prozess erfährt, macht sie sich sofort mit der Postkutsche auf den Weg. Ein Brief ihres Vaters soll dessen Unschuld beweisen: Das Schreiben enthält einen Hinweis auf den Verbleib des Goldes. Doch nicht nur das Gericht interessiert sich für diese wertvolle Information: Gemeinsam mit seiner Bande reitet der skrupellose Gangster Murdock der Postkutsche entgegen. Er will wissen, wo das Gold versteckt ist — um jeden Preis. Nur ein Zufall führt Old Shatterhand an den Ort des Geschehens und lässt ihn ein Verbrechen verhindern. Als Old Shatterhand und Mabel etwas später Winnetou treffen, erfahren sie das wahre Geheimnis um das verschwundene Gold ...Karl May Orient Box-> DVD1, "Der Schut" (1964, ca. 110 Min.)Der Schut zieht mit seiner durchtriebenen Bande eine blutige Schneise durch den Balkan. Als der grausame Bandit den französischen Kaufmann Henry Galingré, einen Freund Kara Ben Nemsis, verschleppt, setzt sich Kara mit seinem Begleiter Hatschi Halef Omar auf die mörderische Spur des Schuts. In einem brennenden Dorf ein sadistisches Merkmal des Verbrechers: ein abgeschnittenes, an eine Haustür genageltes Ohr. Tschita, die hübsche Tochter des Bauern Osko, wurde von der Bande entführt - Osko selbst hat als einziger den Überfall überlebt. Doch der Schut hat noch eine weitere, grausame Überraschung für die immer näher rückenden Verfolger parat...-> DVD2, "Durchs wilde Kurdistan" (1964, ca. 99 Min.)Kurdistan im 19. Jahrhundert: Der machthungrige Machredsch von Mossul, Statthalter der Türken, unterdrückt das kurdische Volk ohne Gnade. Durch sein Verhalten beschwört er den Widerstand der Kurden geradezu herauf. Als Machredschs Soldaten an einer Wasserstelle den Widerstandskämpfer Ahmed el Corda entführen, verdichten sich die Spannungen zwischen den beiden Völkern, Scheik Mohamed, Ahmeds Vater, bittet seinen Freund Kara Ben Nemsi um Hilfe...-> DVD3, "Im Reiche des silbernen Löwen" (1965, ca. 91 Min.)Kara Ben Nemsi hat den verbrecherischen Machredsch zur Strecke gebracht. Doch der Schurke konnte seiner tödlichen Strafe entgehen - er lebt. Auf seinem Rachefeldzug will Machredsch seinen Todfeind Kara vernichten und außerdem die größte Beute seines Lebens ergattern: den sagenumwobenen, unendlich kostbaren Goldschatz der Chaldäer, der im Felslabyrinth des Klosters Nedjir verwahrt wird. Mit seinem skrupellosen Verbündeten, dem Banditen Abu Seif, entführt Machredsch die Tochter des Chaldäer-Oberhaupts. Ingdscha soll als Geisel gegen den Schatz eingetauscht werden. Kara nimmt zusammen mit Hadschi Halef Omar und dem Scheik-Sohn Ahmed die Verfolgung der Verbrecherbande auf. Doch Machredsch stellt seinen Verfolgern eine tödliche Falle ...

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Geschichte Husums
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte Husums, seine Entwicklung von einer kleinen nordfriesischen Ansiedlung bis zur heutigen Kreisstadt, zeichnet das Handbuch, das anlässlich der 400-Jahr-Feier der Stadt erscheint, in zehn "Porträts" nach. Die einzelnen Beiträge spannen den Bogen von der Besiedlung des Gebietes vor der Großen Mandränke (1362) über katholische Zeit und Reformation, den Gesamtstaat und die Wirtschaftswunderzeit bis zum heutigen Tag und vermitteln so ein umfassendes Bild von mehr als 700 Jahren Husumer Geschichte in einem Standardwerk, das für alle an der Geschichte Nordfrieslands Interessierten Pflichtlektüre sein sollte.Aus dem Inhaltsverzeichnis:- Zur Vor- und Frühgeschichte des Husumer RaumesDas älteste Wrackteil Europas?Jäger, Sammler und FischerFrühe Bauern fassen FußTauziehen um einen SteinzeittopfDie Einzelgrableute breiten sich ausAn der Schwelle zur BronzezeitDer goldene Ring im GalgenbergEin neuer Werkstoff setzt sich durchMünzen vom FriedhofDer Friese unter der Postgarage- In katholischer Zeit - Husum bis 1527Wie alt ist Husum?Die erste schriftliche Nachricht und was man aus ihr schließen kannVon Dithmarscher Überfällen, von Wasserläufen und von VögtenHerzoglicher Stützpunkt und HauptortEine Kapelle und ein Siegel als StatussymbolDie materielle und finanzielle Ausstattung der KapelleHusum erhält das KirchspielsrechtHandel und HandelswegeDammbau zwischen Husum und RödemisSt. JürgenDie Weiterentwicklung Husumsals HandelsortDie Husumer bitten König Christian I. um das Stadtrecht1472: Die Husumer riskieren viel und verlieren fast allesZeichen des Reichtums: die Anzahl der Altäre in St. MarienBaumaßnahmen an der MarienkircheHans Knutzens und Walke Widdessens KapellenDie Mönche fassen FußHandel und HandwerkZöllner in HusumLandesherrliche BesucherFriedrich I. und seine Verbindung zu Husum- Von der Reformation bis zur Erteilung des Stadtrechtes (1527-1603)Folgen der ReformationVon der SchuleSt. Jürgen nach der ReformationDas Armenwesen seit der ReformationDer neue ZiegelhofEs brennt allerortenHusum im Spiegel von Steuern und DienstleistungenHerzog Adolf regiertDer zweite BrandMaßnahmen von Obrigkeit und VerwaltungEs geht nach DithmarschenVerwaltungsvorschriftenBaken und TonnenHandwerksarbeitEin Schloss wird gebautFlecken und WeichbildUnter der StadtpräsidentschaftDer Herzog ist tot, es lebe der Herzog!Geht es abwärts?- In Krisen und Kriegen (1603-1713)Der gesellschaftliche Rahmen: Husumer Kaufmannsleben im 17. JahrhundertEin konfliktreiches JahrhundertOhne Rathaus kein StadtrechtHusum erhält das StadtrechtErste Krisen: Konkurrenten, Naturgewalten und KriegszeitenEin fortwährendes Ärgernis: Die Handwerker auf den DörfernPolackenkrieg und „Hoher Besuch“: der Grosse Kurfürst in HusumAberglaube und religiöser Eifer: Antoinette Bourignon (1616–1680)Fahrendes Volk, Scharfrichter, AbdeckerEin Vorreiter der Aufklärung: August GieseWissenschaft und Kunst: Das Moderne Bürgertum etabliert sichEnde einer Epoche: Der Nordische Krieg (1700–1721)- Von der Ruhe des Nordens bis zum Staatsbankrott (1713-1813)VolkszahlVerwaltungsstrukturenKirche und SchuleStudenten aus HusumDas Schloss vor HusumMehrheit der BevölkerungLebensmittelversorgungKleidung und LederwarenMetallverarbeitungReepschläger und SchiffszimmerleuteMöbel und GeschirrBauberufeTagelohn und HandarbeitTägliches LebenDie letzte öffentliche Hinrichtung in HusumSchützengildeFuhr- und PostwesenUmwälzungen und ReformenUmgang mit der UnterschichtEinrichtung des CommerziumsModernisierungsbestrebungenBesondere Wirtschaftsaktivitäten: Handel und ManufakturenHafen und WerftPorrenkoogHäuser und BudenDie bessere GesellschaftVereinslebenLesen, Bücher, BibliothekenModerne Wege der BildungDie medizinische VersorgungAnhänglichkeit an die MonarchieStreit um eine KirchenreformSt. MarienEs wird alles anders-Abkehr vom Gesamtstaat - Erhebung gegen Dänemark (1813-1864)Über Husums Lage und Entwicklung bis 1848Die Erhebung der Schleswig-Holsteiner 1848 und der Einsatz der HusumerHusum nach der Niederlage 1850 bis zur Wende 1864-Kleinstadt in Preußen - Husum 1864-1914Von der dänischen zur preußischen HerrschaftNational und vaterländischTheodor StormWachstum der BevölkerungIndustrie, Handwerk, HandelViehmarktHafenVerkehrNeue ErrungenschaftenVeränderung des StadtbildesAuswanderung nach ÜberseeSoziale FürsorgeKircheSchulwesenKultur und BildungHeimatkunde und HeimatliebeGesellschaftliches Leben in HusumParteien, Reichstags- und LandtagswahlenVereineKommunale Verwaltung, GerichtsbarkeitDer Fall SchückingHerrliche Zeiten?-Husum - eine politische Provinzstadt (1914-1949)Husum im Ersten Weltkrieg 1914–1918Husum in der Weimarer Zeit 1919–1932Politische Kampfverbände: Jungdeutscher Orden, Stahlhelm, ReichsbannerHusum in der NS-Zeit 1933–1945Weitere Übergriffe und Verfolgungen, auch gegen Parteimitglieder, Widerstand der Ev. Kirche, JudenverfolgungEingemeindungen und Entwicklung zur GarnisonsstadtHusum im Zweiten Weltkrieg 1939–1945Nachkriegszeit-Wirtschaftswunderzeit und Konsolidierung (1949-1970)WohnungsbauGeneralbebauungsplan350-Jahr-FeierSchiffswerft und HafenKüstenfischereiTourismusIndustrie- und GewerbeansiedlungGesamtverkehrsplanViehmarkt und SchlachthofBundeswehrBesinnung und Rückblick: Eine GedenkstätteKonsolidierung-An der Schwelle zum dritten Jahrtausend: Husum 1970-2003Verwaltung und Selbstverwaltung der Stadt Husum 1970–2003Die Stadtwerke Husum – Entwicklung zum großen BetriebZur Entwicklung der Stadt Husum 1970–2003Zur baulichen Entwicklung der Stadt ab 1970Große öffentliche und private BauvorhabenVerkehrsprobleme und StraßenbauZur Entwicklung der politischen Landschaft in HusumExkurs: Maßstabsprengende Architektur und BürgerakzeptanzBürgerinitiativen und -entscheideZur wirtschaftlichen Entwicklung in Husum 1970–2003Bundeswehr als Wirtschaftsfaktor in der Garnisonstadt HusumKonzentration im Bank- und GeldwesenAusbau des FremdenverkehrsBilanz 1970–2003: Wirtschaftsstandort Husum gefestigtAus der Sozial- und Betreuungsarbeit in der StadtBesondere EreignisseEntwicklung des MuseumswesensBibliotheken und ArchiveWeitere kulturelle Einrichtungen und AktivitätenNeue soziale und sportliche Organisationen und EinrichtungenDie Husumer Stadtverordneten vom 18. 1. 1946 bis 2003

Anbieter: Dodax
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot